Spotify-Account auch in Deutschland

Spotify is a new way to listen to music,

so titelt der Musikdienst über sich selbst. Tatsächlich zählt Spotify zu meinen Lieblingstools; fast meine gesamte Musik höre ich mit der schwedischen Streaming-Software. Man kann online so viel Musik hören wie man möchte – ohne die Verpflichtung sie zu kaufen, ohne einen einzigen Cent zu bezahlen. Natürlich muss es einen Haken geben, wir sind ja schließlich in Deutschland: dieser heißt GEMA und findet es naturgemäß nicht schön, wenn es irgendwo kostenlose Musik gibt. Deshalb sperrt die GEMA sich gegen Spotify, und deshalb ist es in Deutschland immer noch nicht verfügbar – offiziell.

In Schweden, Norwegen, Frankreich, Großbritannien und einigen andere Länder funktioniert Spotify ohne Probleme – die dortigen Rechteverwertungsgesellschaften und Musikinterpreten haben sich mit dem Startup arrangiert. Würden wir in einem dieser Länder wohnen, wäre es also kein Problem, einen Spotify-Account zu bekommen. Doch wir müssen selbstverständlich nicht wirklich dorthin ziehen, wir müssen Spotify nur vorgaukeln, dass wir dort leben. Hierzu kennen wir im Internet die Möglichkeit eines Proxy.

Um im vielgenutzten Firefox die Proxy-Optionen einfacher ändern zu können, gibt es das AddOn FoxyProxy Standard. (Eine Anleitung zur Installation von Firefox-Plugins findet ihr hier.) Nun benötigen wir noch die Adresse eines funktionierenden Proxies. xroxy.com und hidemyass.com stellen beide Listen von öffentlichen Proxies zur Verfügung, die von hidemyass funktionieren meist etwas zuverlässiger. Zunächst das gewünschte Land auswählen (in diesem Fall eines aus der Teilnehmerliste bei Spotify), dann einen funktionierenden Proxy auswählen und darüber spotify.com besuchen, um einen Account zu registrieren.

Bei xroxy lässt sich der Proxy setzen, indem man auf das kleine Icon am Anfang der jeweiligen Tabellenspalte klickt, bei hidemyass müssen die Einstellungen manuell geändert werden. Das geschieht mit einem Klick auf den FoxyProxy-Schriftzug in der Statusleiste des Firefox unten rechts.

Da es sich bei den hier gefundenen Proxies  um kostenlose Dienstleistungen handelt, ist die Zuverlässigkeit nicht immer gegeben. Sollte einer nicht funktionieren, probiert einfach den nächsten in der Liste. Mit aktiviertem Proxy kann man schließlich zur Accounterstellung bei Spotify springen. Dort muss man im Registrierungsprozess auch einige länderspezifische Informationen geben, zum Beispiel den „Post Code“. In diesem Fall könnt ihr einfach nach einer bekannten Stadt aus dem jeweiligen Land googeln, meistens findet man das Gesuchte schnell.

Fröhliches Streamen!

Update 03.10.2010 Komplett überarbeitetes Tutorial.

/
Warning: Use of undefined constant d - assumed 'd' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /kunden/257952_96450/rp-hosting/50005110/5117/blog/wp-content/themes/ankh_3/functions.php on line 501

Warning: Use of undefined constant m - assumed 'm' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /kunden/257952_96450/rp-hosting/50005110/5117/blog/wp-content/themes/ankh_3/functions.php on line 501

Warning: Use of undefined constant y - assumed 'y' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /kunden/257952_96450/rp-hosting/50005110/5117/blog/wp-content/themes/ankh_3/functions.php on line 501